Archiv für den Monat: März 2018

FJKA 2018 – Erste Zwischenstände

Hallo Ihr Lieben Mitstrickerinnen des FJKA 2018!

Jetzt sind wir schon beim 3. Treffen und präsentieren unsere Zwischenstände. Die eigentliche Projektvorstellung des letzten Treffens habe ich ausgelassen, da ja schon beim ersten Treffen feststand was ich stricken werde.

Kurz zur Erinnerung: geplant war leichtes Jäckchen mit Raglanärmeln.

Ich stricke Raglan immer von unten nach oben. Der Grund ist recht simpel, ich mag den Bereich zwischen unterem Saum und Ärmelansatz nicht so gern. Wenn ich mir den für den Schluss aufhebe, wird das Strickstück mit Garantie zum Ufo.  Bei dieser Jacke ist das ganze noch ein Spur langweiliger, weil die Jacke komplett gerade geschnitten ist. Ich hatte einfach keine Lust, darüber nachzudenken, wie ich zu- und abnahmen für die Taille in dem Muster unterbringen soll. So hab ich jetzt ca. 350 Maschen hin und zurück bis zum Armansatz.

Boah ist das langweilig! Ein Tatort 1,5 cm! Das Muster ist schön, aber im Strick auch eher langweilig: 1 Überschlag, eine Masche abheben, 2 Maschen glatt rechts, die abgehobene Masche über die beiden glatt rechts gestrickten und wieder von vorn. Rückreihe komplett linke Maschen. Kleine Herausforderung am Anfang der nächsten Musterrunde: kurz überlegen, wie die Reihe startet. Der Überschlag muss zwischen die beiden glatt rechts gestrickten Maschen … Aha! und weiter geht’s.

Ich brauch kurze Etappenziele. Noch 4 Reihen bis zur nächsten Abnahme, oder noch besser Streifen! Nix davon hält mich hier bei Laune. Ich fühle mich wie ein Marienkäfer, der auf den Kilimandscharo muss. Tapp tapp tapp, kurze Beine langer Weg.

Kurz gesagt im Moment läuft es eher zäh. 15 Musterreihen von 60 hab ich bereits. Das erste Viertel ist geschafft.

Erschwerend kommt hinzu, das ich wetterbedingt lieber einen Wollkokon stricken würde um mich darin zu verkriechen. Wo bleibt denn bitte der Frühling? So eine klitzekleine Ankündigung wär ja langsam mal nett. Statt dessen haben alle Kinder grippale Infekte, natürlich schön nacheinander.

 

Das ist also der Stand der Dinge: 2 Ärmel fertig, Body begonnen. Stricktempo langsam langsam langsam. Geplante Fertigstellung: Finale der Herzen des FJKA 2018. Realistische Fertigstellung: Finale 2019? Nee Quatsch beiseite. Ich kämpfe mich durch. Grrrrr!

Was die anderen so schaffen, womit sie sich quälen erfahrt ihr hier. Den Organisatorinnen wie immer ein fettes Dankeschön.

Lieb Grüße

Rike