Archiv der Kategorie: Herbst Plan – Along16

Was wurde eigentlich aus dem Herbstplan

Ich hatte so viel geplant. Hosen für die Kinder, Klamotten für mich, Stuhlkissen für den Liebsten, Püppchen für das kleine Kind und Herbstdeko für die großen Fenster.

Von den vielen Kinderhosen hab ich grad eine geschafft, wobei ich fairerweise zugeben muss, das ich beim räumen auf dem Speicher, für die beiden Kleinen ausreichend passende Hosen gefunden habe, was dem Projekt entsprechend Druck und Dringlichkeit genommen hat. 2 Hosen sind aber noch in der nächsten Woche geplant, Es muss noch was unter den Baum….

Herbstdeko für die Fenster, wurde wegen beginnender Adventszeit umgeplant. Ich habe gefühlt 500 Fröbelsterne gefaltet, um sie am Ende aufzufädeln und die Ketten vor die Scheiben zu hängen. Gefädelt hab ich noch nicht, aber immerhin die alte Deko abgegnibbelt und die Scheiben geputzt. Zu den Stuhlkissen kann ich auf Grund weihnachtlicher Geheimniskrämerei nix sagen….

Puppen für das Kind: Auweia!!!!

Klamotten für mich. Das wird ein extra Artikel.

Warum diesmal ohne Bilder? Grrrrr. Ärger mit dem Internet und Beiträge mit dem Mobiltelefon schreiben ist sau blöd. Fotos geht gar nicht. Grrrrrrr

trotdem einen fröhlichen 4. Advent

„Herbst – Plan – Along“ zum zweiten

Nu aber fix! Das Linktool von Frau Siebenhundertsachen ist nun schon seit Montag offen und ich hab den Beitrag immer noch nicht im Kasten.

Worum ging es da noch mal?

Ach ja. Kreativpläne für den Herbst schmieden und dann noch Materialrecherche. Was brauch ich so, was hab ich noch, was muss ich noch besorgen.

Für mich ist das mit der Planung des Materials immer etwas schwierig. Ich kauf sehr gern und vor allem gern zu viel. Dem gegenüber steht eine stark begrenzete reale Lagerkapazität und eine noch viel kleinere geistige Speicherkapazität für die Übersicht über all die vielen Schätzchen. Wenn ich ein Projekt im Kopf habe kauf ich am Ende meist neu, weil vergessen habe, was da noch alles lagert. Deswegen habe ich mir eine strenge Kaufdisziplin auferlegt. Bedeutet: ein Projekt planen – Materialcheck – Einkauf – abarbeiten – nächstes Projekt. Eine exakte Materialplanung für alle Projekte auf einmal geht bei mir auf Garantie schief. Zumal ich mir gern auch noch mal alles ganz anders überlege.

Trotzdem versuch ich hier mal der Aufgabe gerecht zu werden. Zuerst die Bestandsaufnahme:

Projekt Nr. 1: Hosen für die Kinder

dscn4096

3 bis 5 Hosen in Größe 116 – Mein kleines Kind mag nur Hosen aus Sweatshirtstoff und/oder Jersey. Hier werde ich für 2 Hosen noch Stoff anschaffen müssen. Ansonsten habe ich jede Menge Bunte Nickistoffe und einen lustigen Sweatshirtstoff mit kleinen Sternchen.

3 Hosen in Größe 134 und nochmal in Größe 140. Jede Menge Jeansstoff vorhanden. Ich brauch lange Papierbahnen/Makulaturtapete um den Schnitt der Hose in Gr. 140 neu zu entwickeln.

Projekt Nr. 2: Alltagskleidung Herbst- und Wintertauglich für mich

Hosenstoff vorhanden, Jerseystoff für die Oberteile fehlt noch, Wolle für Socken und Pullover/Strickjacken: Mangelware.

Projekt Nr. 3: Stuhlkissen

Ich hatte ja glaub ich schon angedeutet, das ich dazu eigentlich keine Lust habe. Stuhlkissen sind mit 3 kleckernden Kindern im Haus nicht wirklich eine Alternative zum abwischbaren Holzstuhl.

Nun gut der Mann wünscht sich die Dinger…

…. aber muss es denn wirklich Jacquard Stoff sein der silbrig glänzt?

dscn4094

Ja es muss! Er hat ihn schon angeschleppt. Mal sehen ob ich auch blind nähen kann und blind essen. Ich mag Jacquard nicht. Neee! Ich find den so gruselig.

Projekt Nr. 4: Fenstergestaltung

Ich hatte mich ja noch nicht so recht festgelegt, wohin die Reise gehen wird. Klar war nur das Alte muss weg und Neues muss her. In den Kommentaren zu meinem ersten Beitrag gab mir Ulrike (Danke noch mal) den Tip es doch mal mit filzen zu probieren. Klassisch filzen kann ich gar nicht, experimentiere aber sehr gern mit gestrickten Teilen, die ich im Anschluss der Waschmaschiene überlasse. Bei der Suche nach Strick-/Häkelanleitungen fand ich dann eine nette Anleitunge zu …, was ist das eigentlich?

dscn4095

Am ehesten kommt es an Stickarbeiten heran. Ich habe schon ein bischen mit der Methode herumexperimentiert (dazu andermal ausführlicher) und bin noch nicht ganz zufrieden. Vor allem die Produktionszeit spricht sehr gegen einen Blättervorhang, da ich 3 sehr große Fenster gestalten muss. Vieleicht wird es am Ende eine kleinere Fensterdeko für ein anderes, kleineres Fenster. Im Moment verwurste ich Material aus den Restekisten. Brauch also nix.

Projekt Nr. 5: 2 Puppen fürs kleine Kind

Ich brauche:

haufarbenes Fimo, Draht der mehrfaches biegen übersteht, Füllwatte und hautfarbenen Stoff für den Körper, jede Menge Stoffreste für die Kleider, Märchenwatte für die Haare

Alles noch da.

Manches fehlende werd ich sicher noch kaufen, einiges unerwartet finden und garantiert überleg ich mir diverses noch mal anders. Auch wenn der Herbst  – Plan – Along hier endet, ich werd über die Ergebnisse berichten.

Euch einen schönen Tag

Rike